Presse



13.03.2017

FORST live für Profis und Semiprofis 

Internationale Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor vom 7. – 9. April 2017 in Offenburg 

Offenburg. Modernste Waldnutzung von A – Z praxisnah aufzuzeigen, Holz in seiner ganzen Vielfalt zu erleben, dies gehört zu den Leitlinien der FORST live. Die unter den TOP 5 der europäischen Events für Forst- und Holzwirtschaft angesiedelte Fachmesse wartet vom 7. bis 9. April auf dem Messegelände Offenburg mit einem neuen Ausstellerrekord auf, rund 340 renommierte weltweit agierende Hersteller und Händler sowie bundesweit bekannte Dienstleister, Institutionen und Organisationen sorgen für ein Branchen-Highlight.

„Es freut uns die hohe Zahl an Ausstellern vom letzten Jahr nun noch haben toppen zu können. Die Besucher können von dem Zuwachs in vielerlei Hinsicht profitieren. So nehmen Geoinformations- und Positionsbestimmungssysteme wie GIS und GPS einen größeren Raum ein, sie sind heute aus dem modernen Forstbetrieb nicht mehr wegzudenken und unterstützen die tägliche Waldarbeit wesentlich. Mit von der Partie ist zudem erstmals die Firma Doll Fahrzeugbau mit einem Langholzfahrzeug“, so FORST live-Projektleiter Volker Matern.

Weiterentwicklungen und Neuheiten stehen ebenso bei hochleistungsstarken Forstspezialmaschinen und Traktoren im Mittelpunkt einer umfassenden Präsentation, die von den Besuchern genau unter die Lupe genommen werden kann. Passende Lösungen bieten Aussteller bei anfallenden Reparaturen, Wartung, Verschleiß und dem Unterhalt von Maschinen an, seien es beispielsweise Reifen, Hydraulikkomponenten, Schmierstoffe oder mobile Dieseltankanlagen. Männer- sowie Frauenherzen höher schlagen lassen, wird sicherlich der Fendt 1050 Vario, mit seinen 517 PS der größte Standardtraktor der Welt. Er wurde für das Forstunternehmen Kiesel aus Mahlberg von der ZG Raiffeisen am Forsttechnikstützpunkt in Steinach mit einer speziell angefertigten Forstausrüstung umgebaut und wird sicherlich zu dem ‚Eyecatcher‘ der FORST live avancieren und Modell für Fotos und hunderte von Selfies stehen.

Stark vertreten werden bei der 18. Auflage dieser Fachmesse wiederum die Produktgattungen Rückewagen und Seilwinden sein. Ob für den Profi oder den Semiprofi, die Branche stellt neben bewährten, erneut zahlreiche optimierte Produkte für den praxisgerechten Einsatz in der Forstwirtschaft vor. Auch wenn es sich um besonders bodenschonende Waldarbeiten und Einsätze in Naturschutzgebieten dreht, kommen die Interessenten von Forstraupen und Mulchfräsen voll auf ihre Kosten. 

Zum Markenzeichen der FORST live gehören die vielen Maschinendemonstrationen von modernsten Säge-/Spaltautomaten, Bündelgeräten, mobilen Sägewerken und Hackern sowie Häckslern und Schreddern, die ihren Einsatz im GalaBau finden. Die Besucher können sich dabei von der Leistungsstärke von Maschinen und Geräten der Holzweiterverarbeitung praxisnah überzeugen. Namhafte Hersteller und Händler sorgen für eine bundesweit einzigartige Präsentation. Akzente werden zudem im Bereich von neuester Motorsägen-Technologie gesetzt.

Ein weiteres wesentliches Thema der Forst live ist, wie Holz als alternative Energiequelle genutzt werden kann, dies zeigt ein großer Anbieterkreis von Pellet- und Scheitholzkesseln in der Baden-Arena und im Freigelände. Zahlreiche Marktführer werden neue Techniktrends vorstellen und ausführlich über neue Hackschnitzelheizungen beraten.

„Wir freuen uns den Besuchern neben Maschinendemonstrationen, bewährter und neuer Technik,  interessanten Foren, ein attraktives Rahmenprogramm zu bieten. Darüber hinaus haben die Besucher der FORST live automatisch kostenfreien Zugang zur Parallelmesse WILD & FISCH“, so FORST live -Projektleiter Volker Matern. Ein Highlight wird dabei sicherlich auch der Auftritt von ‚Axemen‘ Werner Brohammer sein. Der erfolgreichste Sportholzfäller des Landes zeigt dreimal täglich in 45-minütigen Shows, wie er mit Axt und getunter Motorsäge sportliche Höchstleistungen in verschiedenen Timber-Sport-Disziplinen vollbringt. Einen ‚Augen- und Ohrenschmaus‘ garantieren zudem die Vorführungen der IG Oldtimermotorsägen, absolute Raritäten aus vergangenen Jahrzehnten werden dabei um die Wette knattern. 2 PS hingegen reichen der IG Zugpferde e.V. um aufzuzeigen, dass das Rücken mit Pferden im Wald längst nicht mehr der Vergangenheit angehört, sondern im Zuge einer naturnahen Forstwirtschaft wieder häufiger zum Einsatz kommt. So wird die FORST live abschließend ein ‚tierisches‘ Vergnügen im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Eintritt zur FORST live beträgt im Vorverkauf 12 EUR, an der Tageskasse 14 EUR. Eintrittskarten sind über www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Im Eintrittspreis inbegriffen ist auch der Besuch der Parallelmesse WILD & FISCH.

Weitere Informationen zur FORST live finden Sie unter www.forst-live.de.

Veranstaltungsort: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Für Fragen und Anregungen zur FORST live steht Ihnen das Messeteam gerne unter forst@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-38 zur Verfügung.




20.02.2017

Die digitale Forstwelt auf der FORST live

Demo-Show FORST live informiert über innovative Maschinen zur Holzernte und zum Abtransport

Offenburg. Innovative Forsttechnik zeichnet sich heute durch eine zunehmende Digitalisierung und Technisierung aus. Gezeigt wird deren Einsatz bei der FORST live, der Messe für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor. Vom 7. bis 9. April informieren 320 Aussteller aus zehn Nationen das Fachpublikum über aktuelle Neuheiten bei der Messe Offenburg.

„Die Digitalisierung nimmt Fahrt auf und setzt durch die mobilen Komponenten wie Handy und Tablet im Außeneinsatz neue Maßstäbe“, schildert Achim Steudle von Giscon Geoinformatik. Über die mobilen Endgeräte werden draußen im Wald die Holzdaten wie Baumart, Länge, Durchmesser sofort erfasst und an den PC im Büro übermittelt. An diesem kann, wenn das Holz schon ausgeliefert wurde, sofort die Rechnung erstellt oder im Warenwirtschaftssystem über die weitere Verwendung des Einschlags entschieden werden. Schweres Gerät kann bei Pannen sofort über eine Aufschaltung in die Motor- oder Hydraulik-Steuerung aus der Ferne gewartet werden.

Auf der FORST live werden unter anderem einfache Programme vorgestellt, die auch für den Privatwaldbesitzer und die Forstbetriebsgemeinschaft geeignet sind.

Geoinformations- und Positionsbestimmungssysteme wie GIS und GPS sind längst ein Muss. So wird der Holztransport auf sicheren und breiten Zufahrtswegen an den Einsatzort gelenkt. Zuvor gibt der Fahrer die Wegedaten zum sogenannten „Polder“, dem gestapelten Holz zum Abholen, in sein System ein und los geht’s, erklärt Kurt Weber, Vorstandsvorsitzender der Waldservice Ortenau eG. Neben dieser Kleintechnik können die Besucher vor allem die beeindruckende Forsttechnik auf dem 46 000 Quadratmeter großen Freigelände bestaunen. 

Beeindruckend wird es nämlich, wenn Spezialanfertigungen für Langholzwagen gezeigt werden. Die Giganten der Landstraße sind unverzichtbar, wenn es um den Abtransport der Holzernte geht. Bevor es aber soweit ist, müssen die Holzstämme erst einmal aus dem Wald herausgeholt werden. Dafür gibt es PS-starke und sehr flexible Forstspezialschlepper der unterschiedlichen Hersteller. Sie haben höchste Leistungsreserven und sind bei der Holzrückung im Einsatz. Ergänzt wird das Vorliefern vom Holz mitunter auch durch Forstraupen. Sie sind leichter und schonen somit das Erdreich vor allem bei Nässe.

Der Eintritt zur FORST live beträgt im Vorverkauf 12 EUR, an der Tageskasse 14 EUR. Eintrittskarten sind über www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Im Eintrittspreis inbegriffen ist auch der Besuch der Parallelmesse WILD & FISCH.

Weitere Informationen zur FORST live finden Sie unter www.forst-live.de.

Veranstaltungsort: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Für Fragen und Anregungen zur FORST live steht Ihnen Volker Matern von der Messe Offenburg gerne unter matern@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-38 zur Verfügung.





12.01.2017

Messe FORST live wächst deutlich

18. Internationale Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor vom 7. – 9. April 2017 in Offenburg

Offenburg. Die Besucher der internationalen Demo-Messe FORST live dürfen sich vom 7. bis 9. April über ein noch größeres Angebot freuen, denn aufgrund des hohen Ausstellungsstandes wird die Messefläche vergrößert. „Dieser hohe Branchen-Zuspruch macht uns stolz und wir freuen uns schon heute auf dieses einzigartige Live-Erlebnis am Messeplatz Offenburg“, unterstreicht der FORST live Projektleiter Volker Matern die beständige Veranstaltungsentwicklung.

Im 46.000 qm großen Freigelände sowie der 6.000 qm großen Baden-Arena wird eine Demonstrationslandschaft präsentiert, in der die relevanten forstwirtschaftlichen Spezialmaschinen, von der Bodenvorbereitung über die Holzernte bis hin zur Holzverarbeitung als Schnittware oder als Energieträger präsentiert werden. Neben forst- und landwirtschaftlichen Großmaschinen, Traktoren, Motorsägen, Rückewagen und Seilwinden, Säge/Spaltautomaten, mobilen Sägewerken, Hackern, Schreddern werden Häcksler und Baumstubbenfräsen im praxisgerechten Einsatz gezeigt. Zudem werden unterschiedliche Geoinformationssysteme angeboten.

Ein weiteres Augenmerk liegt auf der Nutzung von Holz als Energieträger. Über 40 renommierte Hersteller von Pellet- und Scheitholzkesseln aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, werden mit Weiterentwicklungen und Marktneuheiten in der Baden-Arena und dem Freigelände Nord aufwarten.

Brennholz ist Vertrauenssache
Erstmals zur diesjährigen Auflage wird ein Fachforum zu Holzenergie angeboten, welches bei den Verbrauchern für mehr Transparenz beim Holzeinkauf sorgen soll. Darüber hinaus erhalten Fachbetriebe Informationen zu neuesten Zertifizierungen.

Der Bundesverband Brennholzhandel wird die Information für den Verbraucher im Rahmen seines Fachforums in den Fokus stellen. Stückholz, Hackschnitzel, Pellets, Briketts, alle Maße und Größen sowie Preise von Brennholz sollen für den Verbraucher nachvollziehbar und kontrollierbar sein. Hinweise auf zertifizierte Brennholzhändler und wie diese Zertifizierung erreicht werden kann, werden veröffentlicht. Denn der Verband hat mit dem Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) die Kriterien für diese Zertifizierung erarbeitet. „Das erleichtert das Finden von guten Brennholzbetrieben“, betont der Vorsitzende des Brennholzverbandes Klaus Egly.

Voll im Gange sind auch die Vorbereitungen zur Parallelmesse WILD & FISCH auf der renommierte Händler bewährte Produkte und zahlreiche Neuheiten für Jäger und Angler präsentieren werden. Hochkanzeln, Jagdmesser, Jagdwaffen und deren Pflege, Optische Geräte, Jagdbekleidung und Geländefahrzeuge werden im Mittelpunkt des Schwerpunktthemas ‚Wild‘ stehen. Fischereibegeisterte erwartet eine Präsentation von Köder, Ruten, Rollen, Zubehör sowie Angelbekleidung im zweiten Schwerpunktthema ‚Fisch‘.

Neben den umfassenden Präsentationen wartet die Messe-Kombination aus FORST live und WILD & FISCH mit einem attraktiven Rahmenprogramm auf, das im Eintritt ebenso beinhaltet ist wie der Besuch der Kombimessen.

Im Vorverkauf beträgt der Eintritt 12 Euro, an der Tageskasse 14 Euro. Tickets sind erhältlich an den bekannten Vorverkaufsstellen oder bei www.reservix.de

Weitere Informationen zu beiden Messen finden Sie unter www.forst-live.de sowie www.wild-und-fisch.de. Veranstaltungsort: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Für Fragen und Anregungen zur FORST live steht Ihnen Volker Matern von der Messe Offenburg gerne unter matern@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-38 zur Verfügung. Wünsche und Informationen zur WILD & WISCH beantwortet Ihnen gerne Alexander Fritz unter fritz@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-19.

********************************

Bildmaterial für die redaktionelle Berichterstattung steht für Sie unter folgendem Link bereit:

FORST live                 http://bit.ly/2cFmPco 

WILD & FISCH            http://bit.ly/2c3ubm6






14.11.2016

FORST live präsentiert internationale Technik 

18. Internationale Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor vom 7. – 9. April 2017 in Offenburg

Offenburg. Wenn der Winter auch in höheren Lagen verflogen ist und der Frühling Einzug hält, wird das Offenburger Messegelände seit mehr als einem Jahrzehnt bundesweiter Branchentreff für Forstwirtschaft und Heiztechnik. Vom 7. bis 9. April 2017 heißt die FORST live drei Tage lang Privatwaldbesitzer, Forstleute, Lohnunternehmer, Brennholz-Selbstwerber, Landwirte, kommunale Entscheider, Landschaftsbaubetriebe und Endkunden herzlich willkommen, um neueste Maschinen- und Energietechnik im praxisgerechten Einsatz zu erleben. Techniktrends und bewährte Verfahren rund um die Wertschöpfungskette Holz stehen im Vordergrund dieser internationalen Demo-Show für Forsttechnik und Erneuerbare Energien.

„Bereits fünf Monate vor Messestart können wir mit über 250 Ausstellern eine sehr hohe Anzahl an festen Buchungen verzeichnen“, freut sich FORST live-Projektleiter Volker Matern, der sich sicher ist, dass am Eröffnungstag ein Ausstellerwachstum zur Vorveranstaltung erreicht sein wird. Gerade der Termin im Frühjahr sei für viele Unternehmen der Anlass mit zahlreichen Innovationen und Weiterentwicklungen aufzuwarten, um diese dann erstmals 2017 auf einer europäischen Fachmesse zu präsentieren.

Großgeschrieben im wahrsten Sinne des Wortes wird bei der 18. Auflage der FORST live die Präsentation von Großmaschinen. Genau unter die Lupe können die Besucher dabei neue hochleistungsstarke Forst- und Systemschlepper, Rückemaschinen und Großtraktoren nehmen, die durch Qualität, Zuverlässigkeit, Robustheit, Wendigkeit und hohen Fahrkomfort bestechen und Maßstäbe im Markt setzen. Aktuelle Vertreter dieser Ingenieurkunst sind die Firmen Ritter, Welte, Werner sowie erstmals die luxemburgischen Clohse-Group, mit ihren Tigercat-Maschinen. Zum Eyecatcher dürfte im Freigelände West der Fendt 1000 Vario avancieren, der größte Standarttraktor lässt die Männerherzen höher schlagen.

Mit Neuheiten werden auch die Hersteller von Hackern, Kegel-, Kurzholz-, Kombi- und Waagerechtspaltern, Säge/Spaltautomaten, Holzbündelsystemen und Motorsägen aller Leistungsklassen im Freigelände aufwarten und dem Ruf der FORST live als Demomesse mit Live-Präsentationen wieder einmal gerecht werden.   

 „Neueste Feuerungs- und Verbrennungstechniken runden die umfassende Präsentation von Maschinen in der Wertstoffkette Holz ideal ab“, betont Volker Matern. So können die Besucher den Weg des Holzes, angefangen vom Bergen und Rücken im Wald, über die Verarbeitung, bis hin zur Wärmenutzung mit Hackschnitzel-, Pellets-, Brikett- und Scheitholzkesseln, Holzvergasung und sogar Kraft-Wärme Kopplung hautnah erleben.

Mit Bewährtem und Neuem warten auch die Aussteller in der Parallelmesse „WILD & FISCH“ in der Halle 1 auf. Mit von der Partie werden wiederum Institutionen, Verbände und Vereinigungen aus dem Dreiländereck sein, die zu jagd- und fischpraktischen Themen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz ausführlich informieren.

Die Wahl des Termins Anfang April sei optimal, sagt Kreisjägermeister Hans-Jürgen Schneider vom Landesjagdverband Baden-Württemberg. So würden die Jäger die jagdruhenden Monate März und April dazu nutzen einerseits die Waffen zu reinigen und Probe zu schießen und andererseits die Standfestigkeit der Hochsitze zu kontrollieren. Wer seine Ausrüstung erneuern will - seien es Jagdmesser, Jagdwaffen, Munition und optische Geräte – ist auf der WILD & FISCH bestens aufgehoben. Auf ihre Kosten kommen genauso Angelsportfreunde, die eine Präsentation von Köder, Ruten, Rollen, Zubehör sowie Angelbekleidung erwartet.

Neben den umfassenden Präsentationen bietet das Fachmesse-Duett ein attraktives Rahmenprogramm, von Sportholzfällung bis zu einer Sonderschau mit Oldtimerkettensägen. Angeboten wird zudem erstmals ein Fachforum mit Praxisvorträgen zu aktuellen Themen der Forstwirtschaft und Erneuerbarer Energien. Die Badische Bauernzeitung trägt die Schirmherrschaft des BBZ Forstforums. Zudem ist es wiederum gelungen, renommierte Referenten für Vorträge rund um Jagd und Fischerei zu gewinnen, die die Besucher der WILD & FISCH ins Staunen versetzen werden. 

Die Eintrittskarten kosten bis einschließlich 31. Dezember 10 EUR, ab 1. Januar 12 EUR im Vorverkauf und an der Tageskasse 14 EUR. Eintrittskarten sind über www.reservix.de erhältlich.

Weitere Informationen zu beiden Messen finden Sie unter www.forst-live.de sowie www.wild-und-fisch.de. Veranstaltungsort: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Für Fragen und Anregungen zur FORST live steht Ihnen Volker Matern von der Messe Offenburg gerne unter matern@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-38 zur Verfügung. Wünsche und Informationen zur WILD & WISCH beantwortet Ihnen gerne Alexander Fritz unter fritz@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-19.

 

********************************

Bildmaterial für die redaktionelle Berichterstattung steht für Sie unter folgendem Link bereit:

FORST live                 http://bit.ly/2cFmPco 

WILD & FISCH            http://bit.ly/2c3ubm6




07.09.2016

FORST live und WILD & FISCH bilden starkes Messe-Duett

Offenburg. Vom 7. bis 9. April 2017 wird das Offenburger Messegelände einerseits erneut für Entscheidungsträger aus der Forst-, Holz- und Landwirtschaft zum Branchentreffpunkt Deutschlands und andererseits zu einem Eldorado für Jäger und Angler. Offenburgs Messechefin Sandra Kircher freut sich wie sehr die Besucher die Synergieeffekte der Doppelmesse FORST live und WILD & Fisch schätzen. So wurde zur vergangenen Veranstaltung ein Besucherwachstum von 8 Prozent auf 31.000 Besucher verbucht.

„Auch bei der 18. Auflage der FORST live werden wir an dem einzigartigen Charakter dieser internationalen Demo-Show für Forsttechnik und Erneuerbaren Energien mit ihren vielen praxisgerechten Maschinenvorführungen festhalten“, betont der Projektleiter der FORST live Volker Matern. Modernste Hacker, Häcksler, Schredder, Säge-/Spaltautomaten und mobile Sägewerke werden innerhalb der drei Messetage über 500 Bäume zu Hackschnitzel, Scheitholz und Bohlen weiterverarbeiten. Neben diesem optisch und akustisch beeindruckendem Erlebnis erwartet die Besucher eine umfassende Präsentation von Motorsägen, Rückeanhängern, Mulchfräsen, Seilwinden und Traktoren bis hin zu Forstzubehör, Funktechnik, Baumpflege sowie Seil- und Sicherungstechnik. Präsentiert werden zudem Weiterentwicklungen und Neuheiten von Hackschnitzelanlagen sowie Pellets- und Scheitholzkesseln.

„Bereits acht Monate vor Messebeginn liest sich das vorläufige Ausstellerverzeichnis wie das ‚Who is Who‘ der Branche“, so FORST live-Koordinator Harald Lambrü. Er führt den sehr hohen Stand an verbindlichen Anmeldungen zu diesem frühen Zeitpunkt auf zwei Kriterien zurück: Zum einen auf das kompakte Freigelände, das die Möglichkeit bietet bewährte und neue Produkte auf Asphalt, Beton, Schotter, Sand oder auf dem Rasen, dem sogenannten ‚Parcour‘ mit seinen optimierten Besucherwegen zu präsentieren. Andererseits ist es für die Aussteller auch ein Anreiz gewesen, den Frühbucherrabatt in Anspruch nehmen zu können, der bis zum 30. September genutzt werden kann.

Voll im Gange sind auch die Vorbereitungen zur Parallelmesse WILD & FISCH auf der renommierte Händler bewährte Produkte und zahlreiche Neuheiten für Jäger und Angler präsentieren werden. „Es ist uns gelungen wiederum namhafte Institutionen, Verbände und Vereinigungen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz zu gewinnen, die über jagd- und fischpraktische Themen beraten und informieren werden“, betont der Projektleiter der WILD & FISCH Alexander Fritz. So sei beispielsweise der Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V., der Landesfischereiverband Baden e.V., das Regierungspräsidium Freiburg sowie der Deutsche Falkenorden wieder mit von der Partie.

Hochkanzeln, Jagdmesser, Jagdwaffen und deren Pflege, Munition, Optische Geräte, Jagdbekleidung und Geländefahrzeuge werden im Mittelpunkt des Schwerpunktthemas ‚Wild‘ stehen. Fischereibegeisterte erwartet eine Präsentation von Köder, Ruten, Rollen, Zubehör sowie Angelbekleidung im zweiten Schwerpunktthema ‚Fisch‘.

Neben den umfassenden Präsentationen wartet das Messe-Duett mit einem attraktiven Rahmenprogramm auf, das im Eintritt ebenso beinhaltet ist wie der Besuch der Kombimessen. Mit einem Halali eröffnen täglich unterschiedliche Jagdhornbläsergruppen interessante Vorträge und Vorführungen rund um die Bogenjagd und Beizjagd einerseits, international bekannte Sportholzfäller werden andererseits das Publikum in Bann setzen.

Das Kombi-Ticket kostet bis einschließlich 31. Dezember 10 EUR im Vorverkauf und an der Tageskasse 14 EUR. Eintrittskarten sind über www.reservix.de erhältlich.

Weitere Informationen zu beiden Messen finden Sie unter www.forst-live.de sowie www.wild-und-fisch.de. Veranstaltungsort: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Für Fragen und Anregungen zur FORST live steht Ihnen Volker Matern von der Messe Offenburg gerne unter matern@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-38 zur Verfügung. Wünsche und Informationen zur WILD & WISCH beantwortet Ihnen gerne Alexander Fritz unter fritz@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-19.





12.04.2016

Abschlussbericht

17. Int. Demo-Show für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor meldet neuen Aussteller- und Besucherrekord

Offenburg, 11. April 2016: Vom 8. – 10. April lud die FORST live 2016 bei strahlendem Sonnenschein alle auf das Messegelände Offenburg ein, die modernste Forst-, Hack-, Häcksler-, Schredder-, Spalt- und mobile Sägetechnik sowie innovative Heiztechnik in Aktion erleben wollten. Sie erwartete außerdem eine umfassende Präsentation von Rückeanhängern, Mulchfräsen, Seilwinden und Traktoren bis hin zu Forstzubehör, Funktechnik sowie Seil- und Sicherungstechnik. Über 300 Aussteller (neuer Rekord) aus mehreren Nationen warteten auf 46.000 Quadratmetern Freigelände und in der 6.000 Quadratmeter großen Baden Arena mit einem breiten, aktuellen Angebotsspektrum von Maschinen und Geräten rund um die Wertschöpfungskette Holz auf. Voll auf ihre Kosten kamen die Besucher zudem im Bereich von Outdoorbekleidung.

Wie beliebt diese Fachmesse ist, zeigte sich auch im Hinblick einer erneuten Besuchersteigerung (um acht Prozent). 31.000 Besucher aus der gesamten Bundesrepublik passierten neben einem weiter wachsenden Anteil an Besuchern aus Frankreich, Schweiz, Österreich, Luxemburg, den Benelux-Staaten und Skandinavien die vier Eingänge des Messegeländes.

Zahlreiche Globalplayer wie beispielsweise Binderberger, Gutzwiller, Logosol, Pezzolato, Posch, Rabaud, Serra und Wood-Mizer, gaben sich in Offenburg ein internationales Stelldichein.

Brennholzmekka
Groß geschrieben wurde auf der FORST live das aktuelle Thema „Holzmachen“. Ganz dem Charakter dieser Fachmesse entsprechend, führten renommierte Hersteller und Händler die komplette Palette an Kegelspaltern, Kurzholzspaltern, Kombispaltern, Meterspaltern sowie Säge- und Spaltautomaten praxisgerecht vor. Das Spektrum begann bei Lösungen für den Privathaushalt, ging über Bandsägeprototypen für den Semiprofi, bis hin zu reinen Profigeräten mit einer Stundenleistung von bis zu 2.400 ofenfertigen Scheiten. Ihrem Ruf als Brennholzmekka wurde diese Fachmesse neben den bundesweit einzigartigen Demonstrationen von Säge-/Spaltautomaten durch die Präsenz von namhaften Herstellern von Motorsägen erneut gerecht.

Feuer und Flamme für Holzenergie
Einen weiteren Schwerpunkt widmete der Veranstalter dem Thema Erneuerbare Energien, speziell zugeschnitten für ‚Häuslebauer‘, Architekten und Entscheidungsträger in Kommunen. Rund 50 Hersteller und Händler, darunter zahlreiche Marktführer aus Österreich - dem Pionierland der Holzenergie - präsentierten Weiterentwicklungen und Neuheiten im Bereich von Hackschnitzelheizanlagen, Kaminöfen und Pellet-/Scheitholzkesseln.

Attraktives Rahmenprogramm
Für Abwechslung zwischen den zahlreichen Maschinendemonstrationen sorgte ein attraktives Rahmenprogramm. Ein Highlight war der Auftritt von „Axemen“ Werner Brohammer. Der erfolgreichste Sportholzfäller des Landes zeigte in seinen 45-minütigen Shows, wie er mit Axt und getunter Motorsäge sportliche Höchstleistungen vollbringt und Skulpturen aus Holz zaubert, die anschließend versteigert wurden. Großen Anklang bei Jung und Alt fanden auch die Vorführungen des Teams der Doppelaxtfreunde Rippolingen.  Deutsche Meister und Europameister brachten dem Publikum diesem populären Volkssport der Schweden nahe.  Hierbei gilt es eine schwere zweischneidige Axt aus einer Entfernung von sechs Metern auf eine 90 Zentimeter dicke Holzzielscheibe möglichst mittig zu werfen.

Dieses attraktive Rahmenprogramm war ebenso wie der Besuch der Parallelmesse „Wild & Fisch“, dem Treffpunkt für Jagd- und Fischereibegeisterte, im Eintrittspreis  enthalten.

Zukunftsperspektiven
„Wir hatten es gehofft, nun sind wir glücklich, dass unsere Prognose eingetreten ist. Die Gesamtbilanz fällt sehr positiv aus“, so Veranstalter Harald Lambrü. Auch sei man stolz, dass diese Internationale Demo-Show von vielen Ausstellern genutzt werde, um im Frühjahr erstmals ihre Innovationen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

„Nach diesem erneuten enormen Besucherzuspruch und den damit auch für die Aussteller verbundenen zahlreichen neuen Kontakten, haben schon kurz nach Messeschluss 90 Prozent der Aussteller für das kommende Jahr ihre Teilnahme zugesagt“, betont Lambrü. 2017 werde man auf jeden Fall wieder auf der FORST live dabei sein, versichert beispielsweise Georg Lindlbauer von der Binderberger Maschinenbau GmbH aus Sankt Georgen in Österreich, die seit der Premiere stets jährlich mit Neuheiten auf der FORST live aufwartet. Auch Roland Einsiedler von EiFo Forsttechnik konstatierte, dass das renommierte Unternehmen auch kommendes Jahr in Offenburg ausstellen wird. Voll des Lobes ist auch Clemens Ritter, Geschäftsführer der Ritter Maschinen GmbH. Die diesjährige FORST live habe die ohnehin guten Ergebnisse der vergangenen Jahre nochmals getoppt.

Ab 2017 wird die Messe Offenburg die FORST live als Erweiterung in ihr Portfolio übernehmen. Der bisherige Messechef Harald Lambrü bleibt der FORST live aber weiter als Koordinator erhalten, um die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Ausstellern und Veranstalter auch für 2017 und darüber hinaus zu gewährleisten. Die nächste FORST live findet vom 7. bis 9. April 2017 bei der Messe Offenburg statt.


Subinhalte

  • Kurzinfo

    FL17_Logo_web


    Nächster Termin
    7. - 9. April 2017
    Messe Offenburg

    Öffnungszeiten
    täglich 9.00 bis 17.30 Uhr


  • Eintrittspreise

    Vorverkauf
    ab 1.1.17

          12 EUR

    Vorverkauf
    Ermäßigt
    ab 1.1.17
          10 EUR


    Tickets hier


    Tagespreis
    ab 7.4.17
     
     14 EUR

    Tagespreis
    Ermäßigt
    ab 7.4.17
     10 EUR

  • Parallel zur

    Logo_VA

  • Ansprechpartner

    Viola Fehrenbacher
    Presse
    fehrenbacher@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-80