„1. BBZ Forst Forum“

am Freitag, 07.04.2017

Erstmals findet zusammen mit der Badischen Bauern Zeitung am Freitag, den 7. April 2017, das „1. BBZ Forst Forum“ in der Baden-Arena statt.

Privatwaldbesitzer sind eine tragende Säule der heimischen Forstwirtschaft. Für sie ist es wichtiger denn je, durchdacht, schlagkräftig und finanziell lohnend zu wirtschaften, um im wiederkehrenden Auf und Ab der Holzpreise dauerhaft zu bestehen. Hier setzt das Forum an.

In Form von kurzen Impulsvorträgen mit anschließender Diskussions- und Fragerunde werden wichtige Aspekte einer zeitgemäßen Waldnutzung aufgegriffen.

Das Fachforum ist im Eintrittspreis enthalten. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung und auch zu einzelnen Vorträgen jederzeit möglich, Plätze sind begrenzt verfügbar.


Uhrzeit         Referent/in Thema

11.00 Uhr









Bernhard Bolkart
Vizepräsident Badischer
Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V. (BLHV)
und
Barbara Sester
Geschäftsführerin des Badischen Landwirtschafts-Verlag GmbH


Begrüßung und Vorstellung des Forums, Moderation.








11.15 Uhr





Meinrad Joos
Forstpräsident
Forum Weißtanne, Landesbetrieb ForstBW


Warum wir die Weißtanne als Charakterbaum des Schwarzwaldes brauchen.



12.00 Uhr





Christoph Göckel
Forstdirektor, Geschäftsbereichsleiter
Referent für Waldschutz, Landesbetrieb ForstBW

Das Eschentriebsterben – verlieren wir eine Baumart? Ursache und Erscheinungsbild einer invasiven Pilzerkrankung


12.45 Uhr




Herbert Kirsten Maschinenbetrieb St. Peter, Landesbetrieb ForstBW


Verfahren der Holzernte am Steilhang – wann und wie Seilkräne eingesetzt werden und wie der Staat Privatwaldbesitzer dabei finanziell fördert

13.30 Uhr




Dr. Heike Puhlmann
Forstliche Versuchsanstalt (FVA) Freiburg, Leiterin der Abteilung Boden und Umwelt

Nachhaltige Ernährung von Wäldern



14.15 Uhr





Manfred Graf und Dr. Martin Rometsch
Vorsitzender und Geschäftsführer vom „Christbaumverband Baden-Württemberg e.V.“, Bühl
Für welche Betriebe ist die Dauerkultur Weihnachtsbäume als Einkommensergänzung interessant?




1BBZ_Logo_Schriftzug

Das landwirtschaftliche Fachmedium BBZ bietet Woche für Woche aktuelle Informationen für alle, die in der Land- und Forstwirtschaft tätig sind. Monatlich gibt es Wald-Schwerpunktseiten mit aktuellen Wirtschaftsdaten und Beiträgen. Baden-Württemberg ist nach Bayern das waldreichste Bundesland. Seine 1,37 Mio. ha Wald entsprechen 38,4 Prozent der Landesfläche. 31 Prozent des Waldes des Landes (411.000 ha) liegen im Regierungspräsidium Freiburg. 36 Prozent des Waldes in Baden-Württemberg befinden sich im Eigentum von rund 260.000 Privatleuten mit meist kleinen Flächen.


1. HEF Forum am Sonntag, 09.04.2017

Ebenfalls zum ersten Mal findet unter Schirmherrschaft des Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg e.V. (HEF) am Sonntag, den 9. April 2017, das „1. Fachforum Holzenergie“ in der Baden Arena statt.

Die Entwicklung der Erneuerbaren Energien in Deutschland und Baden-Württemberg in den letzten Jahren, in Folge der Energiewende, ist zwar beachtlich, die Marktanteile der einzelnen Energieträger sind jedoch den wenigsten Verbrauchern wirklich bekannt. Mit knapp 50% Anteil an der Energiebereitstellung aus Erneuerbaren Energien, trägt die Holzenergie mit Abstand den größten Teil zum Fortschreiten der Energiewende bei.

Soll diese gelingen, wird auch in Zukunft kein Weg an der energetischen Verwertung des nachwachsenden Rohstoffes Holz vorbeiführen.

Mit drei praxisnahen Vorträgen und jeweils anschließender Diskussion, wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick über das Thema Holzenergie im Rahmen der Energiewende geben, deren zeitgemäße Nutzungs- und Fördermöglichkeiten vorstellen sowie Aspekte zur Nährstoffrückführung in Form von Naturholzasche präsentieren.

Das Fachforum ist im Eintrittspreis enthalten. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung und auch zu einzelnen Vorträgen jederzeit möglich, Plätze sind begrenzt verfügbar.


Uhrzeit      
 
Referent/in

Thema

10:30 Uhr





Prof. Dr. Harald Thorwarth
Professur für Feuerungstechnik an der
Hochschule Rottenburg und
Vorstandvorsitzender des Holzenergie-
Fachverband Baden-Württemberg e.V.

Holzenergie in der Energiewende



11:10 Uhr





Dipl.-Ing.sc.agr. Andreas Groll
Niederlassungsleiter der Niederlassung Südwest der KWB Deutschland GmbH und Vorstandsmitglied des Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg e.V.


Zeitgemäße Nutzung von Holz als Energieträger-Praxisbeispiele und Fördermöglichkeiten



11:50 Uhr




Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Schäffer
Professur für Bodenkunde und Standortsökologie an der Hochschule Rottenburg

Holzascherückführung in Wälder - ein sinnvolles Kreislaufkonzept?




HEF


Der Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg e. V. versteht sich als branchenübergreifende und überparteiliche Interessenvertretung der Holzenergie. Maßgebliche Entscheidungen über die Fortentwicklung der Holzenergie fallen im politischen Raum und bei der administrativen Umsetzung.

Der HEF versteht sich hier als Fürsprecher der Holzenergie in ihrer Gesamtheit und als Partner und Berater von Politik, Verwaltung und Wissenschaft. Die Ziele des HEF bei der Weiterentwicklung der Holzenergie auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energiewirtschaft beruhen auf den Aspekten des Umwelt- und Klimaschutzes und auf den ökonomischen Erfordernissen.


Änderungen vorbehalten.


Subinhalte

  • Kurzinfo

    FL17_Logo_web


    Nächster Termin
    13. - 15. April 2018
    Messe Offenburg

    Öffnungszeiten
    täglich 9.00 bis 17.30 Uhr


  • Eintrittspreise

    Eintritt: 14 EUR
    Eintritt Ermäßigt:

    10 EUR

    Vorverkauf: 12 EUR
    Vorverkauf Ermäßigt:

    10 EUR

    Vorverkauf bis
    31.12.17:
    10 EUR
    EARLY BIRD  8 EUR



    Tickets hier!

  • Parallel zur

    Logo_VA

  • Ansprechpartner

    Volker Matern
    Projektleiter
    matern@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-38

    Harald Lambrü
    FORST live Koordinator
    lambrue@forst-live.de
    +49 (0)5052-8522
     
    Sarah Hahn
    Projektkoordinatorin
    hahn@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-440

    Korinna Meyer
    Kartenvertrieb
    meyer@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-91