Michael Nödl

Justiziar BLHV (Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband)


Haftungsfragen im Wald

Waldeigentümer bewegen sich im Spannungsfeld von Forstwirtschaft und Erholungsnutzung. Deshalb sollten sie darüber informiert sein, welche „Leitplanken“ Gesetzgeber und Gerichte bei Haftungsfragen im Wald gesetzt haben. In Baden-Württemberg gilt nach dem Landeswaldgesetz ein allgemeines Betretungsrecht. Danach darf der Wald zu Fuß ganzjährig auf der gesamten Waldbodenfläche betreten werden. Ausgenommen sind Forstflächen, auf denen gerade Holz eingeschlagen und aufgearbeitet wird, Naturverjüngungen und Forstkulturen sowie forstbetriebliche und jagdbetriebliche Einrichtungen. Ein Betretungsverbot gilt auch für vom Eigentümer gesperrten Flächen. In den vergangenen Jahren hat die Nutzung der Wälder und Felder durch Erholungssuchenden deutlich zugenommen. Besondere Konflikte gibt es mit Radfahrern, verschärft durch das Aufkommen von Mountainbikes und neuerdings auch von E-Bikes.

Neben den Erschwernissen bei der Bewirtschaftung durch diese konkurrierende Nutzung befürchten vor allem Waldeigentümer die Haftung aus der Verkehrssicherungspflicht. Denn sie müssen Benutzer vor bestimmten Waldgefahren schützen oder warnen. Häufig ist Erholungssuchenden nicht bewusst, dass das Betretungsrecht auch mit Pflichten verbunden ist. Sie haben sich im Wald so zu verhalten, dass die Lebensgemeinschaft Wald und die Bewirtschaftung des Waldes nicht gestört, der Wald nicht gefährdet, beschädigt oder verunreinigt sowie die Erholung anderer nicht beeinträchtigt wird.


Bild_1_Der_Wald_als_Erholungsraum_ist_beliebt_Fotograf_Ulrich_Roos  Bild_2_Haftungsfragen_Sperrung_waldweg_wegen_baumfaellarbeiten_Fotograf_Gernot_Raiser


Fotograf Ulrich Roos                                Fotograf Gernot Raiser


Subinhalte

  • Kurzinfo

    FL17_Logo_web


    Nächster Termin
    13. - 15. April 2018
    Messe Offenburg

    Öffnungszeiten
    täglich 9.00 bis 17.30 Uhr


  • Eintrittspreise

    Vorverkauf ab
    01.01.18:

    12 EUR

    Vorverkauf ermäßigt
    ab 01.01.18:

    10 EUR

    Vorverkauf
    Familienkarte:
    (2 Erwachsene +
    max. 3 Kinder):

    30 EUR

    Tageskasse regulär
     
    14 EUR
     
    Tageskasse ermäßigt
     
    10 EUR
     
    Tageskasse
    Familienkarte   
    (2 Erwachsene
    + max. 3 Kinder)
    35 EUR


    Tickets hier!

  • Parallel zur

    Logo_VA

  • Die Geschenkidee

    Button_MessePlus

  • Newsletter

    Button_Newsletter

  • Ansprechpartner


    Volker Matern
    Projektleiter
    matern@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-238

    Harald Lambrü
    FORST live Koordinator
    lambrue@forst-live.de
    +49 (0)5052-8522
          
    Korinna Meyer
    Kartenvertrieb
    meyer@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-291