Unfallverhütung bei der Arbeit im Wald – Gefahren erkennen und vermeiden


Herbert Kirsten
ForstBW, Forstlicher Maschinenbetrieb St. Peter

Immer wieder kommt es bei der Waldarbeit zu Unfällen – teilweise mit schweren und auch tödlichen Folgen. Trotz alle Anstrengungen, entlastende, sichere und ergonomisch ausgeklügelte Arbeitsmittel und Maschinen einzusetzen, ist menschliches Fehlverhalten und kurzzeitige Unaufmerksamkeit häufig Ursache für Unfälle. Außerdem ist der im Wald arbeitende Mensch ständig wechselnden Situationen, Gegebenheiten und äußere Einwirkungen ausgesetzt. Der Vortrag fasst die wichtigsten Grundsätze der Unfallverhütung zusammen und gibt praktische Tipps.


Herbert_Kirsten_Bild_1_DSC06316
Bei der Waldarbeit muss sich der Mensch vielfältigen Situationen, Gegebenheiten und äußere Einwirkungen anpassen.


Herbert_Kirsten_Bild_2
Das Tragen der persönlichen Schutzausrüstung ist bei der Waldarbeit Pflicht, um Unfälle zu verhüten. Allerdings ist dies die letzte Maßnahme in der Kette für sicheres Arbeiten.


Subinhalte

  • Kurzinfo

    1 Messe – 3 Themen

    FL_Dunkel

    wild_logo_dunkelgruen
    bioenergie_Button

    Nächster Termin
    29. - 31. März 2019
    Messe Offenburg

    Öffnungszeiten
    täglich 9.00 bis 17.30 Uhr


  • Eintrittspreis

    Vorverkauf                12 EUR

     
    Vorverkauf ermäßigt  10 EUR

     
    Tageskarte                14 EUR
     

    Tageskarte ermäßigt  10 EUR

     
    Jubiläums-Ticket        20 EUR
    Dauerkarte gültig v.
    Freitag bis Sonntag

     
    Tickets hier

  • Die Geschenkidee

    Button_MessePlus

  • Newsletter

    Button_Newsletter

  • Ansprechpartner


    Volker Matern
    Projektleiter
    matern@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-238

    Harald Lambrü
    FORST live Koordinator
    lambrue@forst-live.de
    +49 (0)5052-8522
          
    Korinna Meyer
    Kartenvertrieb
    meyer@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-291